Gesamtkontext

Ein strategischer Plan, was ist das?

Das strategische Schema hat zum Ziel, die Zukunft des Einzugsgebiets zu planen, um Überschwemmungen und den Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, zu begegnen. Er soll sich auch um die Zukunft des Einzugsgebiets in Bezug auf Lebensqualität, Biodiversität und Zusammenleben kümmern. Auch die Suche nach Möglichkeiten zur wirtschaftlichen und sozialen Neuentwicklung soll integriert werden, um dieses Gebiet zu stärken.

So wird das strategische Schema den Rahmen vorgeben, in dem die Entwicklungsprojekte und die notwendigen Umgestaltungen des Wesereinzugsgebiets durchgeführt werden müssen. In diesem Stadium des Prozesses weisen mehrere Themen, die einen großen Einfluss auf das Projekt haben, noch viele Unbekannte auf. In Erwartung genauerer Analysen und Informationen ist die von unserem interdisziplinären Team geleistete Arbeit als in Entwicklung begriffen zu betrachten; sie drückt Potenziale aus, nicht Entscheidungen oder Verbote.

Der Kontext

Nach den tragischen Überschwemmungen im Juli 2021 wurden von der wallonischen Region mehrere öffentliche Aufträge im Bereich der Raumplanung vergeben, darunter auch der Auftrag zur Ausarbeitung eines strategischen Schemas für das Einzugsgebiet der Weser. Dieser hat das Ziel, über das gesamte Einzugsgebiet der Weser und ihrer Nebenflüsse nachzudenken, um nicht mehr unter der Situation vom Juli 2021 zu leiden, sondern dieses Gebiet auch in den ökologischen und sozioökonomischen Übergang einzubinden.

Zur Durchführung dieser Arbeit haben wir ein interdisziplinäres Team um das Studio Paola Viganò (Architektur, Stadtplanung, Landschaft) und die Universität Lüttich mit einer wichtigen Reihe von Expertisen (Hydrologie, Geologie, Biodiversität, Klima, Wirtschaft, ...) zusammengestellt. Das Büro Yellow Window ist Berater für die Aspekte Kommunikation und Bürgerbeteiligung.

 

Die Methodik

Drei Etappen, um zu einer gemeinsamen Vision über die Zukunft des Gebiets der Weser zu gelangen:

Diagnose

Eine Diagnose zur Bestandsaufnahme der aktuellen Situation nach den Überschwemmungen. Sie ist die Grundlage, um sich Strategien und Potenziale vorzustellen, um das Gebiet umzugestalten und es widerstandsfähig gegen Überschwemmungen und den Klimawandel zu machen.

Vision

Ein strategisches Schema zur Festlegung des Rahmens, in dem die notwendigen Umgestaltungen des Wesereinzugsgebiets durchgeführt werden sollen. Es umfasst Fragen des Umbaus und der Raumplanung, wobei Anpassungen an den Klimawandel, Verkehr, Landwirtschaft, Tourismus, der Wirtschaftssektor, etc. einbezogen werden.

Aktionsplan

Gestaltungsvorschläge und Aktionsplan :
Gestaltungsvorschläge, um Eingriffe an strategischen Stellen (Zusammenflüsse, große Schäden, ...) in Betracht zu ziehen und Prioritäten für kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen zu setzen.

Vidéo de la présentation du diagnostic

Diapositives de la présentation du diagnostic

Demnächst

Durant ces derniers mois, nous avons eu l’occasion d’échanger avec les acteurs et habitants des communes du bassin versant de la Vesdre à travers d’une série de présentations du diagnostic et de permanences. Nous tenons à remercier les membres du groupe de travail et les citoyens pour leur engagement et leurs contributions.
Les permanences dans les communes du bassin versant ont permis d’enrichir notre connaissance du territoire. Ainsi, nous avons développé des scénarii qui dessinent un futur solidaire du bassin versant.
Dans les prochains mois, nous élaborerons un schéma stratégique pour le bassin versant de la Vesdre. C’est alors l’occasion de cocréer des idées avec les acteurs et les habitants des communes du bassin versant de la Vesdre. Nous continuons les permanences dans les communes du bassin versant afin de pouvoir discuter ensemble du diagnostic ainsi que sur les scénarii :

  • Le 6 septembre à Herve – Permanence citoyenne de 17h-19h à la salle du conseil communal, Centre administratif, 3 Place Marie-Thérèse, Herve.
  • Le 14 septembre à Theux – Permanence citoyenne de 17h-19h à la salle des 3 lions, syndicat d’initiative, 3-5 rue du Pont, 4910 Theux.
  • Le 16 septembre 2022 à Dison – Permanence citoyenne de 18h-20h (sur inscription, géré par la commune) Espace 58, rue de Renoupré, 58, 4821 Dison.
  • Le 20 septembre 2022 à Olne – Permanence citoyenne de 17h-19h à l’espace culturel de Hansez, Ch. de la Chapelle, 4877 Olne.